Shop
FAQ
Akku-Vergleich
Camcorder-Vergleich
BatterieABC
Versandkosten
Impressum
Batterielager.de weiterempfehlen.
Batterielager.de zu den Favoriten hinzufuegen.
Die wichtigsten Größen und Formen
 
Die wichtigsten und handelsüblichen Größen bei Batterien sind :
 
1. Microbatterie, auch mit AAA bezeichnet,
2. Mignonbatterie, auch mit AA bezeichnet,
3. Babybatterie, auch mit C bezeichnet,
4. E-Block, auch mit 6 AM 6 bezeichnet, und
5. Monobatterie, auch mit D bezeichnet.
 
Die bekanntesten Energieträger in Batterien
 
Alkaline Alkalische Zellen liefern Strom aus der chemischen Reaktion mit Braunstein. Diese Batterein sind besonders geeignet für Geräte mit hohem Stromverbrauch, wie z.B. Radio, CD-Player. Es gibt sie in unterschiedlichen Leistungskategorien.
 
Zink-Kohle Zink-Kohle-Zellen liefern Strom aus der chemischen Reaktion von Kohle und Zink. Sie eignen sich fürGeräte mit niedrigem Strombedarf.
 
Lithium Lithium-Zellen haben den Grundstoff Lithium als Energieträger. Sie eignen sich besonders für hohen Energiebedarf bei geringer Selbstentladung.
 
Silber Der Grundstoff Silberoxid findet vorwiegend in Knopfzellen Anwendung. Diese eignen sich für kontinuierliche Stromabgabe auf kleinstem Raum und über lange Zeit.
 
Nickel-Cadmium
Nickel-Hybrid
Nickel-Cadmium- und Nickel-Hybrid-Verbindungen werden in wiederaufladbaren Rundzellen verwendet.
 
Die wichtigsten Tipps für den Umgang mit Batterien
 
Welche Batterie für welches Gerät? Bitte lesen die Informationen in den Bedienungsanleitungen der jeweiligen Geräte. Dort finden sie die Bezeichnung der für dieses Gerät notwendigen Batterien.
 
Wie werden die Batterien eingesetzt? Achten Sie darauf, daß die Batterien immer polrichtig eingesetzt werden: Die richtige Position von Plus- und Minusposition können Sie in der Ladeschale des Gerätes erkennen.
Vorsicht: Werden die Batterien falsch eingesetzt, besteht eine hohe Auslaufgefahr!
 
Lassen sich Batterien kombinieren? Verwenden Sie immer nur Batterien einer Leistungsklasse, z.B. nur Alkaline oder nur Zink-Kohle, anderenfalls besteht Auslaufgefahr für die Batterien.

Tauschen Sie immer alle Batterien gleichzeitig aus. Kombinieren Sie keine gebrauchten mit neuen Batterien.
 
Wofür gibt es unterschiedliche Spannungen? Unterschiedliche Systemanforderungen verlangen nach unterschiedlichen Spannungen, die in Volt angegeben werden

Die meisten Rundzellen haben 1,5 Volt.

Achten Sie auf die Angaben in Ihrer Bedienungsanleitung.
 
Wie lagern Sie Batterien richtig? Die beste Temperatur ist zwischen 15ºC und 25ºC an einem trockenen Ort.

Setzen Se Batterien nicht Temperaturen über 50ºC aus (z.B. Heckablage eines Autos).

Lagerdauer ohne Qualitätsverlust (siehe Verpackungsbeschriftung):
Alkaline-Batterien
ca. 5 Jahre
Zink-Kohle-Batterien ca. 2 Jahre
Alkalische Knopfzellen ca. 2-3 Jahre
Lithium-Knopfzellen ca. 5 Jahre
Lithium-Rundzellenn ca. 10 Jahre
 
Können Batterien aufgeladen werden? Alkalische und Zink-Kohle-Batterien sind grundsätzlich nicht für die Wiederaufladung bestimmt. Es besteht die Gefahr, daß der Batteriemantel birst.

Nur wiederaufladbare Batterien, die ausdrücklich als solche gekennzeichnet sind, können aufgeladen werden.
 
Wann sollten Sie Akkumulatoren benutzen? Wenn Sie häufig Geräte einsetzen und keine Probleme mit der Einschränkung durch die staionäre Gebundenheit beim Aufladen haben.

Wenn Sie ein Intensiv-Nutzer von netzungebundenen Geräten sind und eine hohe Wirtschaftlichkeit suchen: Akkus können bis zu 1000x wiederaufgeladen werden.

Achtung: Akkus haben eine geringere Spannung (1,2 Volt) und Kapazität. Sie entladen sich innerhalb von 2-3 Monaten selbst.
 
Batterieentsorgung Verbrauchte Batterien immer gleich aus dem Gerät entfernen (Auslaufgefahr).

Bitte geben Sie Batterien nie in den Hausmüll (Sondermüll).

Der lokalen Sondermüllentsorgung zuführen odereinfach in die Sammelboxen beim Handel einwerfen.